Das Aus fA?r den ZA?ndfunk wie wir ihn kennen

Gestern hat sich der Rundfunkrat des BR fA?r eine Junge Welle auf DAB entschieden. Damit wird wohl das Eintreten, was wir befA?rchtet haben: Junge Inhalte werden kA?nftig von nur wenigen HA�rern in Bayern empfangen werden kA�nnen, wA�hrend der ZA?ndfunk immer stA�rker fA?r ein Publikum um die 50 angepasst wird. Das ZA?ndfunk-Team wird dadurch zerschlagen, es wird keine durchgehende ZA?ndfunk-Sendezeit mehr geben (stattdessen stA�ndig Nachrichten und Bayern2-Jingle) und die Musik soll ans Alter der HA�rer angepasst werden.

Zu unserer “Mehr ZA?ndfunk” Party hatte ich mit dem neuen Bayern2-Chef Wolfgang Aigner gesprochen. Er hat recht deutlich ausgedrA?ckt wie ihm der jetzige ZA?ndfunk nicht in sein Programm fA?r 50 jA�hrige passt. Durch die neue Jugendwelle kann er nun die “wilden” Inhalte bequem abschieben buy bactroban cream online viagra rezeptpflichtig deutschland online Cheap . Der Musikalische Zirkel ist schon das erste Opfer geworden.

Und die Junge Welle? Die kann man am PC per Internet hA�ren. Und per DAB, aber das nicht im Haus, weil es die Bundeswehr nicht zulA�sst, dass so stark gesendet wird. Und auch nur dann, wenn man fA?r 200 Euro einen EmpfA�nger kauft. Achja, vielleicht kann man die Junge Welle auch im normalen Radio hA�ren – doch nur auf Mittelwelle und in Mono. Stellt Euch das vor, ein Musiksender in Mono! Wenn das nicht Retro ist… Und wenn man noch nicht von den drei Sendetechniken verwirrt ist, dann kann man hin und wieder auch was davon in BR Alpha sehen.

Bravo, lieber BR. Ihr habt es als einziger deutscher Sender geschafft

cheap geriforte syrup Purchase Buy cheap Viagra online

Order http://healthworld.co.in/arimidex-balance-disorder/ alle Programmangebote fA?r junge Menschen von UKW zu verbannen und nur noch fA?r technische Profis hA�rbar zu machen. DafA?r zahlen wir doch gerne unsere RundfunkgebA?hren. http://jangadeiros.org/?p=1963 Buy

14 Reaktionen zu “Das Aus fA?r den ZA?ndfunk wie wir ihn kennen”

  1. Junge Welle auf UKW! » Wir haben verloren

    [...] Sorry, aber wir haben es nicht geschafft. Die neue Junge Welle im BR wird nicht per UKW gesendet. Stattdessen wird sie – übers Internet verbreitet wo man sie nur am PC hören kann – über DAB gesendet, wo man sie nicht im Haus und nur mit einem neuen Radio hören kann – vielleicht in Mono(!) über Mittelwelle gesendet – in BR-Alpha eine kleine Sendefläche bekommen Was das für den Zündfunk bedeuten kann, lest Ihr hier. [...]

  2. Anonymous

    Klingt nach einem Rückfall in die gute alte Zeit,ist die Jugendwelle mit dem “Volksempfänger”zu empfangen.Lasst Euch nicht BRdigen….Gruss aus dem Äther

  3. Anonymous

    Eijeijei,

    der BR schneidet sich seine eigenen Zuhörer ab. Kaum zu glauben, aber da sägt mal wieder einer den sprichwörtlichen Ast ab, auf dem er sitzt.

    Statt dessen spülen zwei Duedelwellen (B1 und B3) den Äther weich – aber meine Birne und die meines Freundeskreises nicht, wir haben ja alle das demokratische Recht des Abschaltknopfes – hatsa bananas BR-Radio

  4. anon

    abschalten !!!
    BR hat mit mir einen Hörer weniger.
    ein Sender für 50 jährige was für ein Schmarrn !!!

  5. Heininger C.

    War zwar nur gelegentlicher Zündfunk-Hörer, dafür aber ein um so Begeisterter.
    Eine echte Schande Zündfunk abzuschalten!
    Zündfunk kann man auch super gut hören , wenn man die 18 überschritten hat.
    Vielleicht gibt es noch ein verspätetes Wunder zu Weihnachten, à la Dickens Weihnachtsgeschichte.
    Hoffen wir es,

    Euer Christoph

  6. Uwe Möhrle

    die paar Stunden Zündfunk stören doch niemand.
    Sollen sie doch nachts zwischen 2 und 5 Uhr senden, besser dann als überhaupt nicht mehr.
    Ich bin 40 und mit Zündfunk aufgewachsen, mir fehlt dann echt was , ich bin echt frustriert und einfach traurig.

  7. linus o'carson

    Na Wahnsinn. Da ist nach der letzten B2-Reform, die uns dudelweich-fucking Elitärjazz-Musik nach jedem redaktionellen Beitrag, und ab 15 Uhr nur noch rätselhafte Hippieklangcollagen und langatmige Hörspiele brachte, nun der letzte Zipfel anarchischen BRs abgeschaltet. Danke.
    Jetzt kann ich ABSCHALTEN!

  8. nein!

    wie wärs mit den-musikalischen-zirkel-retten.de statt zuendfunk-retten.de?
    die definitiv beste, wenn auch unbekannte sendung auf b2.
    stattdessen pseudo-multimedia für die jugendwelle. millionengrab ich hör dir trapsen…

  9. -

    …fm4 welcome … wieder Zeit selbst Musik zumachen um nicht bei den Dudelsendern zu enden !!!
    Traurig Traurig !!! Die Hoffnung stirbt zuletzt ?

  10. ZF-Fan

    Moin!
    Na prima! kann man da ja nur ausrufen. Mein/Unser Sender in Mono? Hach, wie geil wird das denn dann werden? Muss mir gleich mal eine Anleitung besorgen, dass ich das mit der Mittelwelle so hinbekomme, wenn ich in Afrika mal den Zündfunk hören möchte. Warum sendet man nicht einfach so: Die Moderatoren dürfen direkt aus dem Studiofenster sprechen. Wer was hören will, setzt sich vor den BR?! Im Internet? Aber dann bitte nimmer mit den ca. 32 Kbit/s!!! Wobei, das kommt dem Mono im Radio in etwa gleich.

    Ok, die Jugend wird weniger und die Alten mehr. Aber warum dann, wenn schon Jugendradio so völlig neben der Zeit geplant? Hm?! Das ist doch kein Jugendradio! Und dann lieber die Gelder in wenige gute Zeit gesteckt und jeder kann es hören – anstatt es in 24 h Programm zu stecken, was keiner wirklich sinnvoll empfangen kann.

    Und wer sagt den, dass der Hörer um ab 50 das neue BR2 haben möchte? Die Unterschreiber der Petition sind im Schnitt in etwa 30. Aber das ist der Schnitt! Es gibt die Jungen (+/- 18) und die Alten (ab 45).
    Wie wäre es denn, da es ja angenommen wird, mit einem alterunabhängigen Programm? Einfach Qualität auf BR2, so wie es vor der letzten Reform war. Ruhig etwas moderner, aber dennoch klar von BR3 und Co zu unterscheiden. Und was sicherlich gut wäre, nichts gegen “Musik für wache Ohren” ab 00.00 Uhr – aber wenn so was “eher” kommen würde, könnten auch mehr diese Qualität nutzen/erfahren.

    Gestern waren die 4.ten Bavarian Open. Und, wenn nicht da wo sonst, kann man sehen wie weitgefächert der Musikliebhaber ist, der sich in den BR verirrt? Gestern war wieder eine wunderbar breite Mischung an Altersstruckturen zu bewundern. Vielleicht sollte der Rundfunkrat und seine Herren sich da einmal aufhalten (und mit den Menschen sprechen für die sie das Radio “neu erfinden” wollen?!).

    Im (noch) aktuellen Spiegel ist folgender Artikel erschienen: “ARD und ZDF im Konflikt zwischen Qualität und Quote”. Ja, und die Qualität soll da (wohl) wieder kommen. Warum will dann der BR erst noch den Pfad der Quote einschlagen? Der Bildungsauftrag kommt nicht durch Quote, die mit seichter Unterhaltung erreicht wird. Sondern durch Qualität. Und der Hörer ist mündig genug, sich von alleine dafür zu entscheiden. Und des weiteren ist ja nun auch schon länger bekannt, das Bayern 3 ebenfalls seine Hörer verliert und dabei ist der Sender schon so seicht, das es weh tut.

    Ich bin sehr erschrocken über die letzten Meldungen aus dem Hause BR! Da muss man fast anfangen sich sein Radio selber zu machen.

    Und icb bleibe auch dabei: “Die Hoffnung stirbt zu letzt!”

  11. B2 Adee

    Schade … bleibt nur noch der Studentensender 94.5 und FM4 um neue, unbekannte und unverbrauchte Musik zu hören.

    Die letzte öffentliche Platform in Bayern für unbekannte Bands ist dahin.

  12. Knut

    Sobald der Zündfunk auf diese Weise aus meinem Radio verschwindet, werde ich dieses von mir sehr geschätzte Medium an den Nagel hängen und mein Radio abschalten. Schon die Programmreform vor ein paar Jahren war ja ein Angriff auf Kultur und hochwertige Inhalte. Ebenso werde ich darum auch die GEZ-Abbuchung fürs Radio kündigen, also auch mit den mir gegebenen Möglichkeiten “mit den Füßen abstimmen”. Für den Fernseher habe ich das schon vor 10 Jahren gemacht, klappt prima ohne.

    Und dass ich so sauer bin, dafür bekommt der BR jedesmal beim vorbeiradeln den Mittelfinger… Mensch, bin ich sauer! Bleibt zu hoffen dass sich die bayerische Popkultur dann einfach munter drumrum weiterentwickelt und sich *irgendwann* beim BR mal helle Köpfe fragen, warum sie von vielem nichts mehr mitbekommen.

    Irgendwer hat mal gesagt, dass Fernsehen mittlerweile “die Geilheit der Dummheit auf sich selbst” ist. Fürs Radio gilt das ebenso in zunehmenden Maße.

  13. computergert

    Servus nach Bayern!
    Habt ihr schon mal versucht, DAB im Haus zu hören?
    Glaubt nicht alles, was in der taz steht.
    In NRW wird auf der gleichen Frequenz wie in Bayern gesendet,
    eine Erhöhung der Sendeleistung wäre zwar nicht schlecht,
    aber der DAB-Empfang bei mir im Haus ist nicht schlechter als auf UKW, besonders bei schlechtem Wetter.
    Dies mag vielleicht nicht überall so sein, aber genauso wenig
    stimmt das Gegenteil.

  14. reginA

    meine Mama :) ist jetzt auch über 50 und in ihrer küche bin ich mit br2, auch dem zündfunk, aufgewachsen…

    es ist ein skandal, was da entschieden wurde.

    und ein hirnverbrannter blödsinn, zu glauben, heutige über 50-jährige interessiere auf einmal nicht mehr, was sie zB vor 15 jahren interessierte, (als ich 17 war).

    *seufz* noch ein jahr früher muss es gewesen sein, als ich im sommerclub des zündfunks die lassie singers gehört habe…

    …>bleibende eindrücke.
    (genau wie von ein paar anderen ‘ohne die geht’s kaum’-Sendungen von BR2, wie ‘jonas, der letzte detektiv’ beim krimitermin; ‘der blick über den zaun’ (den gibt’s schon lang nimmer so wie ich ihn mochte), die verbraucherInnenberaatungssendungen…

    tja, seit ich nicht mehr in bayern lebe muss ich als nicht digital versierte eh auf all das verzichten, aaber es jammert eine ARG zu lesen, wie die qualität den bach runter geht.

    die verantwortlichen sollen sich schämen.
    danke an die früheren macherInnen.

Einen Kommentar schreiben